BUND Kreisverband Fulda

Die Idee einer dezentralen Baumschule

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!“

So besagt es ein afrikanisches Sprichwort und das trifft eben auch auf Bäume zu.

Gerade in den ersten Jahren sind Bäume zahlreichen Gefahren ausgesetzt: Trockenheit, Tierverbiss, Parasiten und konkurrierender Bewuchs führen dazu, dass nur wenige Sämlinge zu stattlichen Bäumen heranwachsen. Es ist naheliegend junge Bäume vor diesen Gefahren zu schützen und das Konzept der Baumschule ist ja auch nicht neu. Allerdings ist das Verschulen von Bäumen umso teurer, je älter und größer die Bäume werden. Stadt- und Alleebäume werden über viele Jahre in Baumschulen auf beachtliche Größe gebracht und in Form getrimmt. Entsprechend belaufen sich die Kosten für einen solchen Baum auf vier- bis fünfstellige Beträge.

Ein solcher Aufwand kann in der Forstwirtschaft aus nachvollziehbaren Gründen nicht geleistet werden, hier setzt man auf Masse und nimmt Verluste in Kauf. Aktuell decken die Erlöse für den Holzverkauf kaum die Kosten der Ernte. Ein Dilemma, das wenig Spielraum für nachhaltige Forstwirtschaft zulässt, geschweige denn Investitionen gegen den Klimawandel und somit für das Gemeinwohl. Auch staatliche Förderungen können die Lücke nicht dauerhaft schließen.

Hier setzt die Idee der dezentralen Baumschule an:

Sämlinge, Wildlinge und Jungpflanzen aus der Natur oder von Baumschulen sollen von vielen freiwilligen Umweltschützern in eigenen Gärten oder in gemeinsam genutzten Baumschulgärten aufgeschult werden, um sie danach an geeignete dauerhafte Standorte zu pflanzen. Auf Feldern und in Gärten, aber auch in bestehenden Wäldern können Baumarten, die bestmöglich an den Klimawandel angepasst sind, einen dauerhaften Beitrag zur Artenvielfalt leisten. Als Alleebäume an Landstraßen, in Industriegebieten und in Städten dienen sie darüber hinaus zur Aufwertung und Begrünung unserer alltäglichen Umgebung.

Die Arbeitsgruppe Bäume des BUND KV Fulda will eine Plattform zum Austausch von Samen und Pflanzen, aber auch von Wissen und Erfahrung anbieten und lädt zum Mitmachen ein. Da Treffen zurzeit nur unter starken Einschränkungen möglich sind, bereiten wir aktuell eine Onlineveranstaltung vor, um von bereits durchgeführten Aktionen zu berichten und neue Aktionen zu planen.

 

Gründung der AG Bäume des BUND KV-Fulda

Die Arbeitsgemeinschaft Bäume ist eine Untergruppe des Kreisverbandes

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, im Landkreis Fulda Bäume zu pflanzen.

Angeregt durch eine Studie der ETH Zürich haben wir die AG Bäume ins Leben gerufen.
Wir wünschen uns noch viele Mitstreiter, um so viele Bäume wie möglich zu pflanzen.

Suche im Web und pflanze Bäume

www.ecosia.org

 (ecosia.org / ecosia.org)

Ecosia verwendet die Einnahmen aus Ihren Suchanfragen, um dort Bäume zu pflanzen, wo sie dringend benötigt werden. Installiere die kostenlose Browser-Erweiterung und trage mit jeder Suche zur Anpflanzung bei.